Fachliche Informationen - Brusterkrankungen

Die Erkrankungen der weiblichen Brust haben in der Frauenheilkunde einen hohen Stellenwert. Ihre Früherkennung und Behandlung ist wichtig.

Informieren Sie sich über effektive Methoden der Selbstuntersuchung der Brust in der gynäkologischen Sprechstunde.

Sie umfasst die Kontrolle der Brustdrüsen und der Achselhöhlen. Die richtig durchgeführte Tastuntersuchung der Brust ist eine wichtige Maßnahme im Rahmen der Brustkrebsfrüherkennung. Lassen Sie sich in diese Untersuchung einweisen und führen Sie diese mindestens einmal im Monat selbst durch.

Finden sich Veränderungen der Brust, ist eine umgehende Vorstellung in der gynäkologischen Sprechstunde dringend anzuraten. Die Erfahrung zeigt, dass selbst kleine Brustveränderungen bei regelmäßig durchgeführter Kontrolle gefunden werden.

Was ist zu beachten:

  • einseitige Gewebsverhärtungen, Gewebsknoten
  • die Brustwarze sondert Flüssigkeit ab
  • Schwellungen in den Achselhöhlen
  • Rötungen der Brust, schmerzhafte Schwellungen
  • einseitige Brustschmerzen
  • zyklusunabhängige Brustbeschwerden
  • Veränderungen in der Hautstruktur der Brust
  • Oberflächenveränderungen der Haut
  • Hauteinziehungen
  • nicht heilende Wunden im Bereich der Brust
  • Einziehung der Brustwarze